Zum Inhalt springen

Tanks

12. Januar 2011

habe ich ja derzeit gefressen. Was weniger daran liegt, wie sie spielen – wobei es auch dazu einiges zu sagen gibt: „Hunter, was ist mit Eisfalle?“ „öhm, sag mir welches Target Du drin haben möchtest.“ Ist der mob dann brav in Kältemittel gelegt, kommt in schöner Regelmäßigkeit eine Weihe/spalten/rote Soße oder sonst irgendein AE-Aggrospell. Aber egal, Fehler machen wir alle und das soll auch gar nicht das Thema sein.

Nein, was mich wirklich fertig macht ist die grenzenlose Arroganz und daraus abgeleiteter Handlungen mancher Vertreter der tankenden Spielerschaft. Ok, Tanks sind toll, kriegen mächtig Haue, haben große Verantwortung und ohne sie geht (leider) kaum was – btw, wie war das noch mit Heilern und DDs? Weil es keiner so recht machen will, bzw. im späteren Raidcontent nicht so viele Tanks gebraucht werden, wie der jeweilige Realmpool für die 5er-Inis eigentlich benötigt, besitzen sie ein – zumindest subjektiv empfundenes – Alleinstellungsmerkmal. Und wozu können Alleinstellungsmerkmale führen? – jep, zu Überheblichkeit und Ignoranz der Umwelt gegenüber. In der sog. richtigen Welt gibt es für Alleinstellungsmerkmalträger einige begrenzende Korrektive, etwa soziale Beziehungen, geben und nehmen, rechtliche oder gesellschaftliche Sanktionen oder einfach nur der Umstand, dass man sich angeblich immer zweimal im Leben begegnet (letzterer Punkt dürfte allerdings in der Regel ein reines Trostpflaster sein…) – jedenfall kann man dort in der Regel – auch wenn man noch so obertöfte ist – nicht hemmungslos die Sau raus lassen.

Anders der Tank in WoW. Im geschützten Raum des LFG-Tolls kann der Tank quasi sein Alleinstellungsmerkmal volle Kanne ausspielen. In der Regel ist der Tank ohnehin der Spieler mit der besten Ausrüstung, da er schlicht am häufigsten Instanzen ohne Wartezeiten „erledigen“ kann. Erledigen ist dabei das richtige Stichwort. Da er, der Tank, das aus seiner Sicht wichtigste Mitglied der Gruppe ist, ist der Rest der Gruppe eigentlich nur dazu da, den Tank bei der Erreichung seiner jeweiligen Zielen zu unterstützen. Diese können nun aber durchaus von den Zielen der Gruppe abweichen.

Gängige Ziele der Gruppe sind etwa die Verbesserung der eigenen Ausrüstung (braucht der Tank nicht, da er ´eh schon alles hat, was es in Inis zu holen gibt), das Abschließen der Instanz um Gerechtigkeits-/Tapferkeitspunkte zu bekommen (braucht der Tank in der Regel nicht, da er dies gleich nach dem Frühstück bereits erledigt hat, manchmal auch schon davor) oder seltener, ein nettes und gemeinsames Spielerlebnis zu haben (Tank: „?“).

Demgegenüber hat der Tank eher spezifische Ziele, die in dazu bringen können, sich als Tank für eine Ini anzumelden. Es fehlt Ruf für irgendeine Fraktion? Mal flott das LFG-Tool anwerfen, 5 – 10 Mobgruppen tanken und holla die Waldfee, raus aus der Gruppe. Ach, dieses eine DD-Teil wäre für die dualspecc doch eigentlich ganz nett, hups, da dropt es ja auch schon, natürlich wird es den anderen DDs weg „geneeded“ und dann, holla die Waldfee, raus aus der Gruppe. Braucht der Tank doch noch Tapferkeitspunkte geht es – wo auch immer möglich – schnurstracks zum Endboss. Einwände einzelner Gruppenmitglieder werden entweder vollständig ignoriert oder mit geballter Tankautorität geflamed („Kannst ja leaven“, „Klappe“, „Ich tanke!“ etc.).

Nun sind auch Tanks nur Menschen 😉 und vor diesem Hintergrund ist ihr im besten Wortsinne asoziales Verhalten vielleicht noch nachvollziehbar, die Frage ist dann aber, was sie zu solchen Verhaltensweisen gebracht hat – und da wären wir dann wieder bei meinem Lieblingsthema: Richtig – WotLK und das verdammenswerte LFG-Tool. Diese von Blizz gerufenen Geister wird das Spiel anscheinend nicht mehr los. Eine durch WotLK geförderte „EPIX! – haben will“-Mentalität, verbunden mit der durch die Anonymität des LFG-Tools implementierte Möglichkeit, sich benehmen zu können, wie es einem beliebt – Gift für´s Spiel, Gift für die Community und am Ende des Tages auch Gift für Blizz.

So, und wer lesen will und kann ist klar im Vorteil, ich sprach von manchen Tanks und selbstredend sind auch andere Klassen nicht vor dem oben beschriebenen Virus gefeit.

From → Allgemein

6 Kommentare
  1. Da wird es leider in Zukunft auch keine Besserung geben. Hilft nur Augen zu und durch. :<

  2. Ach was, zumindest als Heiler kannst du den Tank ganz wunderbar erziehen. Bleib einfach sitzen und regge in Ruhe, während du dabei zuschaust, wie der Tank vorne in der nächsten Mobgruppe immer mehr Leben verliert. 😉

    Wenn er die Gruppe danach verlässt, ist es nicht so dramatisch, da man ja primär in der Warteschlange landet und meist recht schnell Ersatz hat. Meistens hat er es danach aber gelernt und achten auf die Einwände des Heilers.

    Als DD hat man als einer unter dreien und durch den hoffnungslosen Überschuss aber tatsächlich ziemlich gelitten, das ist wohl wahr. Da hilft halt nur eines: Kein Mensch ist gezwungen, den Dungeonfinder zum Zusammenstellen der Gruppe zu nutzen, man kann, wie in den „guten alten Zeiten“, sich seine Gruppe auch selber zusammen suchen. Der Handelschannel existiert immer noch.

    • Hiho,
      da hast Du natürlich völlig recht, dass niemand gezwungen ist, den DF zu nutzen, weshalb ich es auch nicht mehr – jedenfalls für HCs – mache. Es ist halt so nett bequem, während der „Erledigung“ der dailys oder sonstigem Unsinn irgendwann eine Gruppe zu bekommen, ohne in den Haupstädten den Chat verfolgen zu müssen. An anderer Stelle hatte ich ja schon einmal angeregt, den Hauptstadtchannel auf ganz Azeroth auszuweiten.

      Unabhängig von allem, wollte ich das Tankproblem einfach ´mal los werden (aggroreset und so^^).

      Grüße

  3. Ich bin dafür, dass es einen LFG-Channel weltweit gibt. Den Channel gibt es ja, aber nur in den Hauptstädten, was ist ziemlich sinnfrei finde, da dort eh nur der Handelschannel bespammt wird. Ein LFG-Channel weltweit, in den man reingehen kann, wenn man was sucht, wäre meiner Meinung nach eine sinnvoll Lösung.

    Und ja, HC gehe ich auch nur noch mit Gilde, obwohl ich auch dabei durchaus gute Erfahrungen gemacht hatte. Aber mit Gilde ist einfach bequemer und es finden sich bei uns genug Gruppen zusammen. Auch Non Hero frag ich eigentlich immer mal kurz, ob ein Twink mit will, so dass wir neulich drei Non Heros hintereinander mit Tank und Heiler, beide im TS, gemacht haben. Das war dann die Königsstellung. 😉 Aber eine volle Gruppe gibt es da selten.

  4. Und noch etwas zu dem Thema Tanks: Zumindest auf meinem derzeitigen Main-Server macht sich die Unsitte breit, dass Tanks ihre „Dienste“ nunmher gegen Gold anbieten. Die „Preisspanne“ liegt so zwischen 125 -1000G! Öhm ja…

  5. Tobi permalink

    Du sprichts mir wirklich aus der Seele vierzwo. Als ich jetzt dein Beitrag gelesen habe kam es mir so vor, als hättest du meine Gedanken aufgeschrieben.
    Aber um gegen das Verhalten mancher Tanks vorzugehen gibt es eigentlich nur eine Lösung, die Gruppe muss zusammenhalten um den Willküraktionen des Tanks die Stirn zu bieten. So betrachte ich mittlerweile eine Ini-Gruppe in zwei Lager. Der Tank und die Gruppe 😀
    Aber richtig krass finde ich ja, dass Tanks ihre Fähigkeit als Dienstleistung verkaufen. Ich glaube, dass das die Spitze des Eisberges ist. *kopfschüttel*.

    In letzter Zeit habe ich aber auch bessere Beispiele gesehen. Anscheinend sind viele Tanks bis zu den Catta-Inis mit ihrem Verhalten oft genug auf die Nase gefalllen, sodass sie endlich mit der Gruppe zu interagieren versuchen (Steigert auf jeden Fall den Spielspaß in den Inis).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: